BGPR-Logo

Keine Diäten!

keine diaeten„Was ist gesunde Ernährung?“ Zu kaum einer Frage existieren so viele unterschiedliche Antworten. Selbst Ernährungsexperten teilen nicht immer die gleichen Ansichten. Aber über eines sind sie sich einig: Diäten, die nur auf einer eingeschränkten Kalorienzufuhr basieren, sind nicht gesund, weil sie in der Regel nicht auf einer ausgewogenen Ernährungsweise basieren. In fast jeder Illustrierten finden Sie neue Diäten, die eine Gewichtsabnahme in kurzer Zeit versprechen. Bestimmt haben Sie es selbst oder in Ihrem Umfeld schon erlebt, dass nach einer Diät das erreichte Gewicht nicht gehalten wurde. Das ist zugegebenermaßen sehr frustrierend, andererseits aber auch ganz natürlich.

Warum das so ist, werden Sie gleich verstehen:

Schnelle Gewichtsabnahme durch Wasserverlust

In der Regel nimmt man in den ersten Tagen einer Diät sehr schnell an Gewicht ab. Das liegt daran, dass der Körper in dieser Zeit eine Menge Wasser verliert. Die Fettreserven werden erst viel später verbraucht. Ein Kilogramm Körperfett entspricht ca. 7000 Kilokalorien – mit diesem Wissen entlarven Sie die falschen Versprechungen zahlreicher Diät-Anbieter, denn mehr als ein Kilogramm pro Woche ist aus diesem Grunde auch bei einer sehr disziplinierten Diät kaum möglich.

Ein verringerter Energiebedarf

Unser Körper benötigt immer Energie – auch in Ruhe. Der Energiebedarf, der allein zum Erhalt der Körperfunktionen dient, wird Grundumsatz genannt. Wir benötigen aber zusätzliche Energie, um den Alltag bestreiten zu können. Zusammen mit dem Grundumsatz ergibt dies den Tagesenergiebedarf.

Der Grundgedanke einer Diät ist es, weniger Energie durch die Nahrung aufzunehmen, als der Körper braucht. Dadurch soll der Organismus dazu gebracht werden, auf seine Fettdepots zurückzugreifen. Um Energie aus seinen Reserven zu gewinnen, baut der Körper nicht nur Fett ab, sondern auch Muskelmasse. Durch eine reduzierte Menge an Muskeln sinkt der Grundumsatz. Genau das führt später zum „Jo-Jo-Effekt“.

Jo-Jo-Effekt

Beim Jo-Jo-Effekt tritt eine schnelle Gewichtszunahme nach einer Diät ein. Dabei ist das neue Gewicht oft höher als das Ausgangsgewicht. Besonders ungünstig ist außerdem, dass dabei oft eine Umverteilung zugunsten des gefährlichen Bauchfetts stattfindet. Meistens fällt man nach einer Diät wieder in alte Essgewohnheiten zurück. Dieses Essverhalten und der verringerte Grundumsatz (weniger Muskeln durch Diät) führen schließlich dazu, dass wieder soviel Energie aufgenommen wird wie vor der Diät. Gleichzeitig wird weniger Energie verbraucht als zuvor. Deshalb nimmt man rasch wieder zu.

Bewegung statt Diäten!

Nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern auch regelmäßige Bewegung ist wichtig. Dadurch kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an und erhalten Ihre Muskelmasse – oder bauen sogar zusätzliche Muskeln auf.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. Phase III (Herzgruppen) - herzgruppenservice.de